Zum Inhalt springen

Liebe Ausbilderinnen und Ausbilder, liebe Auszubildende,

herzlich willkommen am Berufskolleg Opladen! Auf den folgenden Seiten können Sie sich über das erneuerte Konzept im Bildungsgang der Automobilkauffrau und des Automobilkaufmanns an unserem Berufskolleg informieren.

Bildungsgangkoordination

Die begrenzte Größe des Bildungsganges ermöglicht uns einen intensiven Austausch und einen direkten Kontakt mit unseren Ausbildungsbetrieben und den Auszubildenden.

Unter unseren Ausbildungspartnern befinden sich sowohl kleinere Autohäuser mit wenigen Angestellten als auch Betriebe mit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Unsere Lehrkräfte haben in den vergangenen Schuljahren Angebote einiger Ausbildungsbetriebe genutzt, den Betrieb aus Sicht eines Auszubildenden im Rahmen eines Lehrerpraktikums zwei Wochen lang kennenzulernen. Diese Kooperationen tragen neben regelmäßigen Kontakten dazu bei, wichtige praxisnahe Impulse für die Weiterentwicklung des Unterrichts zu erhalten. Zudem können Auszubildende nach Rücksprache mit den Lehrkräften jederzeit einen Besuch im Betrieb vereinbaren, um den Unterricht besser auf spezielle betriebliche Belange abstimmen zu können.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für diese Möglichkeiten der Zusammenarbeit und die anhaltende Ausbildungsbereitschaft der Betriebe.

Jährlich findet nach den Herbstferien ein Sprechtag für Ausbilderinnen und Ausbilder statt, an dem neben einem Leistungsfeedback zu den Auszubildenden die Möglichkeit zum Austausch besteht.

Voraussetzung für den Besuch der Berufsschule ist ein bestehender Ausbildungsvertrag mit einem Autohaus.

Die Dauer der Ausbildung beträgt normalerweise drei Jahre. Aufgrund der Vorbildung der Auszubildenden, beispielsweise Abitur oder Fachhochschulreife, kann diese allerdings auf zweieinhalb oder sogar auf zwei Jahre verkürzt werden. Bei besonderen Leistungen ist auch innerhalb der Ausbildungszeit und unabhängig von der Vorbildung eine Verkürzung möglich. Diese findet nur in Abstimmung des Ausbildungsbetriebes mit der Berufsschule und der zuständigen IHK bzw. HWK statt.

Neben den berufsbezogenen Fächern werden Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung und Politik/Gesellschaftslehre unterrichtet.

In den drei Ausbildungsjahren werden 8 oder 14 Stunden Unterricht an ein bzw. zwei Tagen in Teilzeit erteilt. So haben gerade kleinere und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit, ihre Auszubildenden regelmäßig betrieblich einzusetzen.

Geplante Berufsschultage
Unterstufe

  1. Halbjahr: Montag
  2. Halbjahr: Montag und Donnerstag

Mittelstufe

  1. Halbjahr: Mittwoch und Freitag
  2. Halbjahr: Mittwoch

Oberstufe

  1. Halbjahr: Dienstag und Donnerstag
  2. Halbjahr: Dienstag

Unsere Berufsschule fällt in die Zuständigkeit der ...

Die Auszubildenden arbeiten am Berufskolleg Opladen in den Fächern „Kernprozesse in der Automobilwirtschaft“, „Kaufmännische Unterstützungsprozesse“ sowie „Wirtschafts- und Sozialprozesse“ mit den Lehrwerken der Reihe Automobilkaufleute des Bildungsverlags EINS.

Die Schulbücher der jeweiligen Klassenstufe werden von uns zur Verfügung gestellt. Das passende Arbeitsheft ist von den Auszubildenden zu beschaffen:

  1. Arbeitsheft im ersten Ausbildungsjahr
  2. Arbeitsheft im zweiten Ausbildungsjahr
  3. Arbeitsheft im dritten Ausbildungsjahr

An unserer Schule werden die Auszubildenden auf Grundlage von schriftlichen und sonstigen Leistungen beurteilt.

Neben den Klassenarbeiten/Klausuren, von denen in den Kernfächern drei pro Schuljahr geschrieben werden, ziehen wir zur Leistungsbewertung auch die mündliche Mitarbeit im Unterricht, die Erarbeitung und Durchführung von Präsentationen oder Referaten, kurze Tests und die Gestaltung der persönlichen Arbeitsmaterialien heran.

Für die Ermittlung der Noten gewichten wir auf Grundlage des IHK-Schemas die schriftlichen und die sonstigen Leistungen im Verhältnis 50:50.

Durch regelmäßig (nach den Klassenarbeiten) durchgeführte Leistungsstandgespräche erhalten die Auszubildenden kontinuierlich transparent Rückmeldung.
Der jährlich stattfindende Ausbildersprechtag bietet darüber hinaus den Ausbildern die Möglichkeit, sich mit den Lehrkräften über ihre Auszubildenden und unsere Einschätzungen auszutauschen.

Um die berufliche Handlungskompetenz zu fördern, findet der Unterricht, soweit dies sinnvoll umsetzbar ist, anhand relevanter betrieblicher Problemstellungen in größeren Lernsituationen statt. Die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis erfolgt an ausgewählten Stellen durch die gezielte Verlagerung des Lernortes.

In der didaktischen Jahresplanung des Bildungsganges sind deshalb unter anderem Besuche der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main oder des Arbeitsgerichts in Düsseldorf vorgesehen.

Larissa Heinemann

Unterrichtsfächer: Wirtschaftswissenschaften und Personalwirtschaft
L.Heinemannbk-opladende

Laura Klesse

Unterrichtsfächer: Wirtschaftswissenschaften und Spanisch
L.Klessebk-opladende

David Mau

Unterrichtsfächer: Wirtschaftswissenschaften und Informationswirtschaft
D.Maubk-opladende

Boris Murach

Unterrichtsfächer: Wirtschaftswissenschaften und Sport
B.Murachbk-opladende

Hier finden Sie unser aktuelles Anmeldeformular. Den genauen Termin und Uhrzeit für die Einschulung entnehmen Sie bitte unserer Terminübersicht.

Eine Anmeldung ist auch über Schüler Online möglich:

www.schueleranmeldung.de

Neues aus dem Bildungsgang

IAA_1.jpg

IAA Internationale Automobilausstellung Frankfurt am Main 2019

"Driving tomorrow" Mit diesem Motto präsentierte sich die IAA als eine der weltweit größten Automobilmessen der Welt. Die Zukunft der Mobilität stand...

Weiterlesen